Das neuste auf DeFacto
Von Vollgeld, Notenbankgeld und Schulden – weshalb Begriffe wichtig sindIniziativa No Billag bocciata per paura che la SRG-SSR chiudesse i battentiNon à No-Billag par peur d’arrêt de transmissionNein zu No Billag aus Angst vor SendeschlussWas die Demokratie von der Landsgemeinde lernen kannPolitische Bildung in Zeiten von Twitter, Facebook und Co.Wer sich vor einer Abstimmung mittels wissenschaftlicher Fakten informiertIst die Abschaffung der Gemeindeversammlung ein Demokratieverlust?Quel avenir pour la réforme de la prévoyance vieillesse en Suisse? Leçons à tirer des expériences faites en Suisse et en EuropeWie weiter in der Reform der Schweizer Altersvorsorge? Lehren aus Erfahrungen in der Schweiz und Europa

Artikel/Kapitel

Eberli, Daniela, Sarah Bütikofer und Pirmin Bundi (2018): La professionalizzazione dei parlamenti cantonali. In: Pilotti, Andrea und Oscar Mazzoleni (Hrsg.) Milizia e professionismo nella politica svizzera. Locarno: Armando Dado editore.

Bundi, Pirmin, Daniela Eberli und Sarah Bütikofer (2018). Zwischen Beruf und Politik: die Professionalisierung in den Parlamenten, in: Vatter, Adrian (Hg.): Das Parlament in der Schweiz. Macht und Ohnmacht der Volksvertretung. Zürich: NZZ Libro.

Bütikofer, Sarah und Thomas Willi (2017). Mit dem richtigen Hashtag die Abstimmung gewinnen? Social Media im Schweizer Abstimmungskampf, in: Fichter, Adrienne (Hrsg.): Smartphone-Demokratie. Zürich: NZZ Libro.

Bundi, Pirmin, Daniela Eberli und Sarah Bütikofer (2017). Between Occupation and Politics: Legislative Professionalization in the Swiss Cantons. Swiss Political Science Review 23 (1).

Bailer, Stefanie und Sarah Bütikofer (2015). From Loose Alliances to Professional Political Players: How Swiss Party Groups Changed. Swiss Political Science Review 21(4): 556-577. 

Bütikofer, Sarah (2015). La fiction d'un Parlement de milice, in: Müller, Andreas und Tibère Alder/ avenir suisse (Hrsg.) Etat citoyen et citoyens dans l’Etat. La politique de milice entre mythe et modernité. Genève: Éditions Slatkine. 

Beyeler, Michelle, Sarah Bütikofer und Isabelle Stadelmann-Steffen (2015). Wie hat es die junge Generation mit der Politik? Soziale Sicherheit, CHSS 4/2015. 

Beyeler, Michelle, Sarah Bütikofer und Isabelle Stadelmann-Steffen (2015). Ich und meine Schweiz. Was Jugendliche politisch und gesellschaftlich bewegt. Ausgewählte Resultate einer Befragung von 17-Jährigen. Bern: Eidgenossische Kommission für Kinder- und Jugendfragen. 

Bütikofer, Sarah und Simon Hug (2015). Strategic Behaviour in Parliament. The Journal of Legislative Studies, 21(3): 295-322.

Bütikofer, Sarah (2015). Fiktion Milizparlament, in: Müller, Andreas/avenir suisse (Hg.) Bürgerstaat und Staatsbürger. Milizpolitik zwischen Mythos und Moderne. Zürich: Neue Zürcher Zeitung. 

Bütikofer, Sarah und Simon Hug (2010). The Swiss Upper House: ‘Chambre de Réflexion’ or Conservative Renegades? The Journal of Legislative Studies, 16(2): 176-194.

Engeli, Isabelle und Sarah Bütikofer (2010). The transformation of the gender gap in political attitudes in Switzerland, in: Kriesi, Hanspeter and Simon Hug (Hrsg.). Value Change in Switzerland, Lexington Press.

Bütikofer, Sarah, Isabelle Engeli and Thanh-Huyen Ballmer-Cao (2008). L'impact du mode de scrutin sur l'élection des femmes à l'Assemblée fédérale Suisse (1995-2003)Swiss Political Science Review 14(4): 631-661.

Ballmer-Cao, Thanh-Huyen und Sarah Bütikofer (2007). Le système majoritaire contre les femmes? Le cas de l'élection au Conseil des Etats en Suisse (1971-2003), in: Tremblay, Manon et al. (Hrsg.) Genre, Citoyenneté et Représentation. Laval: Les presses de l'université. 123-149. 

Bücher/Berichte

Wüest, Bruno; Sarah Bütikofer, Fionn Gantenbein, Adrian van der Lek (2016). Selects Media Analyses 2015. Election Campaign in Swiss National Media. Codebook & Technical Report. Zürich: IPZ. 

Wüest, Bruno; Sarah Bütikofer, Fionn Gantenbein, Adrian van der Lek (2016). Selects Medienanalyse 2015: Der Wahlkampf 2015 in den Schweizer Medien. Zurich: IPZ. 

Bütikofer, Sarah und Thomas Widmer (2015). Das Abstimmungsverhalten des Zürcher Kantonsrats 2011-2015. Schlussbericht. Wissenschaftlicher Bericht zu Handen der Parlamentsdienste des Kantons Zürich. Zürich: IPZ. 

Beyeler, Michelle, Sarah Bütikofer und Isabelle Stadelmann-Steffen (2015). Ich und meine Schweiz: Befragung von 17-jährigen Jugendlichen in der Schweiz. Forschungsbericht Nr. 13/15. Bern: Eidgenossische Kommission für Kinder- und Jugendfragen. 

Bütikofer, Sarah und Thomas Widmer (2014). Das Abstimmungsverhalten des Zürcher Kantonsrats 2011-2015. Jahresbericht für das Amtsjahr 2013/2014. Wissenschaftlicher Bericht zu Handen der Parlamentsdienste des Kantons Zürich. Zürich: IPZ. 

Bütikofer, Sarah (2014). Das Schweizer Parlament. Eine Institution auf dem Pfad der ModerneBaden-Baden: Nomos. 

Bütikofer, Sarah und Thomas Widmer (2012). Das Abstimmungsverhalten des Zürcher Kantonsrats 2011-2015. Jahresbericht für das erste Amtsjahr. Wissenschaftlicher Bericht zu Handen der Parlamentsdienste des Kantons Zürich. Zürich: IPZ. 

Hug, Simon, Stefanie Bailer, Sarah Bütikofer und Tobias Schulz (2008). Hauptergebnisse Parlamentarierbefragung. SNF-Forschungprojekt Parliamentary Decisions: Electoral considerations, party pressure and strategic calculations. Zürich: Institut für Politikwissenschaft. (Datensatz und Bericht über die Befragung).

Bütikofer, Sarah (2004). Der Einfluss von Kontextfaktoren auf die individuellen Wahlchancen von Kandidatinnen und Kandidaten. Eine vergleichende Analyse der Nationalratswahlen 1971 - 2003. Lizenziatsarbeit. Institut für Politikwissenschaft, UZH. 

Bütikofer, Sarah und Sibylle Hardmeier (2003). Die Versorgungsfunktion des Staates in der Informationsgesellschaft. Ein Literatur- und Expertenbericht zu Handen der Bundesverwaltung, Interdepartementale Koordinationsgruppe Informationsgesellschaft. Zürich: IPZ und AG KID. 

Medien

Bütikofer, Sarah und Thomas Widmer (2018). Das Abstimmungsverhalten des Zürcher Kantonsrats in der Legislatur 2011 bis 2015 – Fraktionen als kollektive Akteure , in: Schweizerische Gesellschaft für Parlamentsfragen. Mitteilungsblatt 21(2).

Bütikofer, Sarah und Georg Lutz (2017). DeFacto - belegt, was andere meinen. VHS Bulletin 43(1), April 2017.

Wüest, Bruno und Sarah Bütikofer (2016). Automatische Medieninhaltsanalyse – ein Bericht aus der Werkstatt. DeFacto, 19. 9. 2016. 

Bütikofer, Sarah und Bruno Wüest (2016). Philipp Müller: Medienstar im Wahlkampf. DeFacto, 23.5.2016. 

Bütikofer, Sarah und Thomas Willi (2016). Vier Gründe weshalb die Initiative gegen Spekulation mit Nahrungsmitteln erfolgreich war. Politan, 3.3.2016. 

Bütikofer, Sarah und Thomas Willi (2016). Spekulationsstopp-Initiative: Befürworter erfolgreich in Sozialen Medien. DeFacto, 3.3.2016. 

Bailer, Stefanie und Sarah Bütikofer (2015). Schweizer Parteien: Von kantonalen Vereinen zu professionellen Politakteuren. DeFacto, 22.12.2015. 

Bütikofer, Sarah (2015). Wieso es die SVP nicht in den Ständerat schafft. DeFacto, 23.11.2015. 

Bütikofer, Sarah und Georg Lutz (2015). Wie bringt man junge Wählerinnen und Wähler an die Urne? DeFacto, 17.10.2015. 

Bütikofer, Sarah and Pascal Burkhard (2015). Panaschierstatistik: Kaum veränderte SVP-Listen. DeFacto, 11.10.2015.

Pilotti, Andrea und Sarah Bütikofer (2015). Le déclin des journalistes au sein du Parlement suisseDeFacto, 5.10.2015. 

Burkhard, Pascal and Sarah Bütikofer (2015). Walliser sind die fleissigsten Wähler. DeFacto, 1.10.2015. 

 Bütikofer, Sarah (2014). Wie entsteht eigentlich eine VOX-Analyse? Eine Erklärung in fünf Schritten. Watson, 23.04.2014.

Bütikofer, Sarah (2014). Wer am falschen Tag zur Welt kommt, hat es im Leben schwerer. Watson, 05.03.2014. 

Bütikofer, Sarah und Lucas Leemann (2014). Masseneinwanderungsinitiative und Minarettinitiative: wenn Werte spalten. Polithink, 19.02.2014. 

Bütikofer, Sarah (2013). Quereinsteiger in der Politik: Hohe Erwartungen, bescheidene Wirkung. Wahlkampfblog, 09.12.2013. 

Bütikofer, Sarah (2013). Mythos Milizparlament – vom Amt zum Beruf, in: Schweizerische Gesellschaft für Parlamentsfragen. Mitteilungsblatt 16(3).

Bütikofer, Sarah (2013). Verluste der Grünen: Trendwende oder Genfer Spezialität? Polithink, 14.10.2013. 

Bütikofer, Sarah (2013). SP – Arbeiterpartei ohne Arbeiter? Polithink, 11.09.2013. 

Bütikofer, Sarah (2013). Mögliche Effekte einer Volkswahl des Bundesrates. Analysen und Erwartungen seitens politikwissenschaftlicher Experten. Neue Zürcher Zeitung, 21.03.2013.

Bütikofer, Sarah (2013). Das definitive Ende der Dunkelkammer? Basler Zeitung, 07.03.2013. 

Bütikofer, Sarah (2012). Das Ende der Dunkelkammer? Basler Zeitung: 14.06.2012.

Bütikofer, Sarah und Simon Hug (2011). Licht in die «Dunkelkammer». Neue Erkenntnisse zum Abstimmungsverhalten im Ständerat. Neue Zürcher Zeitung, 10.11.2011. 

Bütikofer, Sarah, Simon Hug und Danielle Martin (2011). Koalitionen im Stöckli. ​Im Ständerat dominiert die bürgerliche Allianz. Neue Zürcher Zeitung. 13.10.2011.

Bütikofer, Sarah (2011). Politikerinnen in der Schweiz – viel erreicht, aber noch nicht am Ziel. Frauenzentrale des Kantons St. Gallen: Mitteilungsblatt 3/11.

Bütikofer, Sarah und Simon Hug (2010). Le parlement de milice cher aux Suisses a de fait disparu. Le Temps, 05.05.2010. 

Bütikofer, Sarah und Simon Hug (2010). Auf dem Weg zum Berufsparlament. Neue Zürcher Zeitung, 04.05.2010. 

Bütikofer, Sarah (2008). How independent are Swiss Parliamentarians?, in: CIS-Newsletter, No. 14/2008.

Präsentation/Podien

Das Parlament in der Schweiz. Macht und Ohnmacht der Volksvertretung.

Buchvernissage, Käfigturm Bern, 20. September 2018

Moderation: Sarah Bütikofer

Gäste: Adrian Vatter (Herausgeber des Buches, Professor für Politikwissenschaft Universität Bern), Andrea Caroni (Ständerat AR), Flavia Wasserfallen (Nationalrätin BE)

125 Jahre Eingemeindung der Stadt Zürich

Podiumsdiskussion anlässlich der Dienstchefinnen und Dienstchef-Konferenz der Stadtverwaltung Zürich, Muraltengut, 7.Juni 2018.

Moderation: Sarah Bütikofer

Gäste: Jean-Daniel Blanc (Historiker), Daniel Kübler (Professor für Politikwissenschaft UZH), Stefan Pabst (WIRE, Zukunftsforscher), Martina Voser (Architektin)

 

Das neue Geldspielgesetz 

Abstimmungspodium, organisiert von reatch und DeFacto. Universität Zürich, 22. Mai 2018

Moderation: Sarah Bütikofer

Gäste: Reda el Arbi (Journalist, Online-Campaigner), Franz Eidenbenz (Fachexperte und Psychotherapeut für Verhaltenssüchte), Florian Egloff (Spezialist für Cyber Security), Luzian Franzini (Co-Präsident Junge Grüne), Brian Trammell (Forscher am Institut für Netzwerksysteme der ETH Zürich)

Sexismus und Hass gegen Politikerinnen und Journalistinnen.

Podiumsdiskussion im Rahmen der 1.Mai Feierlichkeiten, Kasernenareal Zürich, 28. April 2018

Moderation: Michèle Binswanger (Journalistin Tages-Anzeiger)

Gäste: Sarah Bütikofer (Politikwissenschaftlerin), Mattea Meyer (Nationalrätin), Salomé Müller (Journalistin)

Wahlen 2018: Ein Drittel (Frauen) ist nicht genug!

Podiumsdiskussion im Theater Stadelhofen, Zürich, 25. Januar 2018. 

Moderation: Andrea Gisler (Präsidentin Frauenzentrale Zürich)

Gäste: Sarah Bütikofer (UZH), Doris Fiala (Nationalrätin Kanton Zürich, fdp), Karin Rykart (Gemeinderätin Stadt Zürich, gp)

Die Grüne Partei im politischen Raum der Schweiz. Wählerpotenzial und Herausforderungen der Zukunft.

Präsentation am Debattentag der Grünen Partei der Schweiz, 9. September 2017, Brugg.

Fiktion Milizparlament - ein in die Jahre gekommener Mythos.

Gastvortrag am IPZ/UZH im Rahmen der Vorlesungsreihe "Parlamentsforschung mit Schwerpunkt Schweiz", 19. Oktober 2015 & 15. Mai 2017. Lehrveranstaltung von Thomas Widmer

Ich und meine Schweiz. Befragung von Erstwählenden im Wahljahr 2015.

Präsentation im Rahmen des Polittalks an der LUGA, Sonderschau Jugend. 29. April 2017, Luzern.

Redaktionelle Bearbeitung von Blogbeiträgen. 

Präsentation am IPZ/UZH im Rahmen des Forschungsseminars "Politischer Datenjounalismus", 11. November 2014, 20. Oktober 2015 & 15. November 2016. Lehrveranstaltung von Fabrizio Gilardi, Michael Hermann & Bruno Wüest. 

DeFacto – eine Plattform zur Vermittlung politikwissenschaftlicher Forschung.

Präsentation an der ScienceComm 16, dem Schweizer Jahreskongress der Wissenschaftskommunikation. 23. September 2016, Grandson.

La diffusion des connaissances en science politique à travers l’exemple de DeFacto.

Präsentation im Rahmen des "Forum de mobilisation des connaissances en affaires internationales", 27. April 2016. CERIUM - Monde68, Collège Brébeuf, Montréal (Kanada).

Eine Schweiz für die Jungen. 

Präsentation im Rahmen der nationalen Tagung der Eidgenössischen Kommission für Kinder- und Jugendfragen. 10. November 2015. Fabrikhalle, Bern.

Zusammen mit Michelle Beyeler und Isabelle Stadelmann-Steffen.

Partei & Presse - passt das zusammen?

Podiumsdiskussion im Karl der Grosse, Zürich, 14. September 2015. 

Moderation: Olivia Kühni (Journalistin).

Gäste: Sarah Bütikofer (UZH), Arthur Honegger (aKR ZH,  ehemaliger Redaktor NZZ), Roger Köppel (Politiker, Verleger und Chefredaktor Weltwoche), Min Li Marti (Politikerin, Verlegerin und Chefredaktorin P.S.).

 

Ich und meine Schweiz.

Befragung von 17-jährigen Jugendlichen. Pressekonferenz ähnlich der Präsentation der Ergebnisse. Medienzentrum Bundeshaus, Bern. 22. Juni 2015. 

Zwischen Medienlogik & gesellschaftlichem Auftrag: Sozialwissenschaftliche Forschung im öffentlichen Fokus,

Roundtable, organisiert von der Peergroup PoliTics und des Fachvereins Polito des IPZ, Universität Zürich. 3. Juni 2015.

Moderation: Anna Leupold (Geschäftsführerin Abteilung Medien & Politik, IPMZ).

Gäste: Sarah Bütikofer (UZH),  Urs Grob (Kommunikationsbeauftragter der Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich), Matthias Halbeis (Co-Leitung Ressort Politik der Blick-Gruppe), Julia Metag (IMPZ), David Roth (ehemaliger JUSO-Präsident).

Neue Gesellschaftsmodelle braucht die Schweiz?!

Podiumsdiskussion und Tischgespräche, Organisation durch Strategiedialog21, Wirtschaft Neumarkt Zürich. 10. März 2015.

Moderation: Aileen Zumstein (Essence Relations).

Gäste: Cyrille Boinay (CEO Bcomp), Sarah Bütikofer (UZH), Monika Rühl (Direktion economiesuisse). 

Fiktion Milizparlament - wie aus einem Amt ein Beruf wurde. 

Buchvernissage "Bürgerstaat und Staatsbürger: Milizpolitik zwischen Mythos und Moderne" (Hg. Andreas Müller, avenir suisse), Avenir Suisse, Zürich. 13. Januar 2015.

Jugend ohne Politik - versagen Medien und Politiker in der direkten Demokratie?

Podiumsdiskussion Swiss Media Forum, KKL Luzern. 8./9. Mai 2014.

Moderation: Alan Cassidy (Journalist).

Gäste: Sarah Bütikofer (UZH), Baschi Dürr (Regierungsrat BS), Lukas Golder (Senior Projektleiter gfs.bern), Denise Pomper (Leiterin Inland/Politik, 20.min).  

Milizparlament definitiv am Ende?

Referat im Rahmen der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Parlamentsfragen. Regierungsgebäude, Herisau. 14. September 2013.