Latest on DeFacto
Les « schengen boys » et le nouvel ordre sécuritaireBankgeheimnis: Was die Schweiz damals nicht wissen konnteEtude Voto: RIE III – dans le doute, les électeurs ont privilégié le nonAktuelle Voto-Studie: Unternehmenssteuerreform III – Im Zweifel NeinFünf Gründe, warum wir den Tötungen von Medienschaffenden mehr Aufmerksamkeit schenken solltenDirekte Demokratie in Zeiten individualisierter MediennutzungIst die digitale Medienkompetenz eine Politikkompetenz?Digitale Medien und das KartellrechtDigitalisierung, Medienkonvergenz und Anforderungen an das RechtKönnen die Medien den Stimmentscheid der Bürgerinnen und Bürger beeinflussen?

Voting behaviour of the Zurich cantonal parliament

________________________________________________________________________

Voting behaviour of the cantonal Parliament of the canton of Zurich, legislative turn 2011-2015. 

The aim of this project is to analyze systematically the voting behaviour of the parliamentary groups during the 2011-2015 legislative period. Since 2007, the Zurich cantonal parliament uses an electronic voting system. This makes it possible for the first time to examine the voting behaviour of individual parliamentarians in a cantonal parliament. 

________________________________________________________________________

Project lead and realisation: Thomas Widmer and Sarah Bütikofer

Project duration: May 2011 to October 2015

________________________________________________________________________

 

Media response (selection): 

Disziplinierte Fraktionen: Abweichler gibt es im Kantonsrat fast keine. NZZ, 8.12.2015

Die Zürcher Fraktionen sind diszipliniert. NZZ, 10.11.2014

Faktischer Fraktionszwang? NZZ, 13.9.2013

Kantonsräte sind Parteisoldaten. NZZ, 23.9.2012